#jungekarlshoehe

René Burtscher, 29 Jahre: Die Arbeit der Karlshöhe noch bekannter machen

Nach einigen Jahren Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft war mir klar, dass ich etwas ändern wollte. Ohne lange zu überlegen, kündigte ich meinen Beruf als Online-Kaufman und fing ein Studium der Kommunikationswissenschaft an. Dabei habe ich mich vor allem mit Online-Kommunikation befasst. Schon da mit dem Ziel, einmal als Öffentlichkeitsarbeiter für eine soziale Institution zu arbeiten. Der Wunsch sich zu verwirklichen wog schwerer als ein sicheres Einkommen. Etwas mit Menschen zu machen, das war und ist mein eigentliches Ziel. Ich arbeite gern für die Diakonie, da ich von Haus aus mit der evangelischen Kirche verbunden bin.

Start als Werkstudent im SB Kommunikation

Inmitten der Corona-Pandemie begann die Werkstudententätigkeit im Servicebereich Kommunikation auf der Karlshöhe. Am ersten Tag standen Blumen und Süßigkeiten auf dem Schreibtisch und es folgte ein Rundgang über das Gelände. Mein erster Gedanke: Hier werde ich mich das ein oder andere Mal verlaufen. Doch schnell fand ich mich nicht nur auf dem Gelände zurecht, sondern auch in meinem Team und auf der Karlshöhe. Überall haben mich die Menschen sehr freundlich und wertschätzend aufgenommen.

Spezialist für Online-Kommunikation

Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich und die Aufgaben sind vielseitig. Ich betreue nicht nur die Website und die Social-Media-Kanäle, sondern drehe auch immer wieder Videos oder fotografiere die Menschen der Karlshöhe, Mitarbeitende und Bewohner*innen. Mein Ziel ist es, die wertvolle diakonische Sozialarbeit, die auf der Karlshöhe geleistet wird, vor allem online noch bekannter zu machen. Deshalb freue ich mich, dass ich ab 1. April 2022 als Trainee-Redakteur im Servicebereich Kommunikation eine zweijährige Praxis-Ausbildung durchlaufen werde.

Soziale Berufe bei der Diakonie lernen – in Lautsprachbegleitenden Gebärden

(Quelle: Diakonie Deutschland)

René Burtscher, 29 Jahre: Die Arbeit der Karlshöhe noch bekannter machen

„Nach einigen Jahren Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft war mir klar, dass ich etwas ändern wollte …“

Ruzica Dragojlovic, 34 Jahre: Hauswirtschaft ist mein Traumberuf

Ich bin Hauswirtschafterin und liebe an meinem Beruf die Vielfältigkeit.