Wandel und Veränderung

Aleksandra Wünsch

Aleksandra Wünsch

(Foto: Markus Kaes)

„Das einzig sichere im Leben ist der stetige Wandel“, heißt es in einem Sprichwort. Dieser ist auch in der MAV angekommen: Mit dem Ausscheiden des langjährigen MAV-Vorsitzenden, Udo Besenbeck, zum 15. März 2022, trat Aleksandra Wünsch die Nachfolge dieser verantwortungsvollen Position an.

Vielen ist Aleksandra Wünsch aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe bekannt. Dort fing sie im Jahr 2017 als Sekretärin und Sachbearbeiterin der Geschäftsbereichsleitung an. 

Nach der Ausbildung zur Bürokauffrau und Weiterbildung zur Finanzbuchhalterin war sie in der freien Wirtschaft tätig, zuletzt bei einem „Medizinischen Verlag“ in der Debitorenbuchhaltung in Stuttgart. Für den Wechsel zur Karlshöhe hatte sie sich ganz bewusst entschieden, da für sie der soziale Gedanke im Vordergrund steht.

Seit Mai 2020 ist sie aktiv in der MAV tätig. Auch hier erfolgte eine bewusste Entscheidung für die Ausübung dieses Amtes, denn sie war der Meinung, dass es Zeit für Veränderungen ist. Ihr Motto lautet: „Sei du die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“ (Mahatma Gandhi).