Wo Ihre Spende Leib und Seele zusammenhält.

Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung

Wer abends Lust auf Spaghetti hat, braucht eine Küche.
Menschen mit geistiger Behinderung sollen möglichst selbstbestimmt leben können. In fünf Einrichtungen der Karlshöhe finden aktuell 147 Frauen und Männer zwischen 18 und 80 die dafür notwendigen Voraussetzungen: in Apartments und Wohngemeinschaften, die bis zu sechs Personen ein Zuhause geben. Besonders beliebt ist bei den Bewohnerinnen und Bewohnern die gemeinsame Küche: zum miteinander Kochen und Backen – oder einfach als Treffpunkt, um ein bisschen Gesellschaft zu haben.

Wenn sich frischer Essensduft mit der Schlager­­musik aus den umliegenden Zimmern vermischt, dann kommt in den Küchen unserer Wohnstätten so richtig Freude auf. Und abends noch schnell Spaghetti kochen? Kein Problem: Die Küche steht allen offen, die sich zusätz­lich zu den angebotenen Mahlzeiten selbst etwas zubereiten möchten. 

Und der Spaß am Herd hat auch im Alltag seinen Wert: Denn das gemeinsame Kochen hilft, Fähigkeiten zu erlernen oder zu erhalten, die für ein selbst­bestimmtes Leben wichtig sind.

Leider haben einige unserer Wohnungen noch keine gemein­same Küche – oder eine, die ihre besten Zeiten lange hinter sich hat.

In unserem großen Wohn­komplex auf der Karlshöhe, im Theodor-Lorch-Weg, wollen wir deshalb drei neue Gemeinschaftsküchen einrichten.

Um diese drei Küchen finanzieren zu können, bitten wir Sie heute sehr herzlich um Ihre Unter­stützung.

Miteinander leben und kochen: dank Ihrer Spende!

Wenn Sie uns unterstüzen möchten, können Sie gerne über unsere Homepage spenden:

Und Ihre Spende erreicht uns auch dann, wenn Sie lieber per Online-Banking direkt auf unser Konto spenden möchten:

Unser Spendenkonto:
Kreissparkasse Ludwigsburg
IBAN: DE75 6045 0050 0000 0000 55
BIC: SOLADES1LBG

Ihre Spende kommt in jedem Fall genau dort an, wo sie gebraucht wird!

Hier haben Sie ganz viel Glück gespendet!

Im Karlshöher Brief 2024 hatten wir Sie um Unterstützung für unsere Kinder- und Jugendhilfe gebeten. Ihre Reaktion war überwältigend: Entsprechend groß ist die Freude bei den Kindern und Jugendlichen und unserem Team. Dank Ihrer Unterstützung sind jetzt deutlich mehr kleine und große Ausflüge und Ausfahrten sowie Freizeiten möglich als bisher.

Dieser Abstand vom Alltag ermöglicht es uns, zusammen aufzutanken und gegenseitig Vertrauen aufzubauen. Für mehr emotionale Stabilität und viele kleine Momente des Glücks. Dank Ihrer Spende!

Über uns

Die Karlshöhe ist Mitglied im Verbund der ­Diakonie. Im Rahmen unseres christlichen Auftrags setzen wir uns für Menschen ein, die in Alltag und Beruf besondere Unter­stützung benötigen.

Unser diakonisches Handeln im Geschäftsbereich Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung ist geleitet vom Bild des Menschen als einem einmaligen, von Gott geliebten und gewollten Wesen.

Zu unseren Hilfen gehören große und kleine Wohnhäuser, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner ausgerichtet sind.

Unser Ziel ist es, ihnen in kleinen Wohneinheiten ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, ihre Fähigkeiten zu erhalten, individuell zu fördern und zu erweitern.

Mehr über unsere Hilfen für Menschen mit geistiger Behinde­rung erfahren Sie von der Leiterin des Geschäfts­bereichs, Sabine Fischer, telefonisch unter 07141 965-401 oder per E-Mail an sabine.fischer@karlshoehe.de

Sabine Fischer

Sabine Fischer

Leiterin des Geschäftsbereichs „Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung“

Große Mitarbeitenden-Party: Die Karlshöher Beach Games 2024

Am 17. Juli fanden die zweiten Karlshöher Games unter dem Motto „Beach Games“ statt. Insgesamt elf Teams, bestehend aus Mitarbeitenden, Bewohner*innen und Studierenden der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg, traten in sieben verschiedenen Spielen gegeneinander an – unter anderem beim hochkreativen Bauen von Sandburgen.

Veranstaltungshinweise im Restaurant Holderbüschle für 2024

Wir möchten Sie auf kommende Veranstaltungen 2024 im Holderbüschle hinweisen.

Schüler*innen informierten sich über Ausbildungsberufe der Karlshöhe

Am 11. Juli 2024 fand in der Sporthalle der Justinus-Kerner-Schule Ludwigsburg eine Messe zur beruflichen Orientierung statt.

Einladung zum LuBu-Cup

Am Samstag, 13. Juli trägt die Mobile Jugendarbeit des Landratsamtes LB aus der Karlstraße gemeinsam mit dem Jugendtreff LBS ein Fußball-Turnier aus um den LuBu-Cup im Jahnstadion. Dazu möchten wir die Mitarbeitenden der Karlshöhe gern einladen, Mannschaften aufzustellen.

Mercedes-Benz veranstaltet Social Day auf der Karlshöhe

16 Experten aus dem Bereich High Voltage Safety RD/ECU der Mercedes-Benz AG im Werk Sindelfingen haben am 01.07.2024 gezeigt, was Teamwork bedeutet!

Wo Ihre Spende Leib und Seele zusammenhält.

In unserem großen Wohn­komplex auf der Karlshöhe, im Theodor-Lorch-Weg, wollen wir drei neue Gemeinschaftsküchen einrichten. Dafür bitten wir Sie heute sehr herzlich um Ihre Unterstützung.

Online-Beteiligung zu Klimaschutzkonzept und Klimamobilitätsplan im Landkreis Ludwigsburg

2024 steht beim Landkreis Ludwigsburg im Zeichen des Klimaschutzes: Mit der Aktualisierung des Klimaschutzkonzepts und der Erstellung des Klimamobilitätsplans werden Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Landkreis definiert. Bürgerinnen und Bürger sind vom 4.-31. Juli eingeladen, ihre Sichtweise, Meinung und Ideen einzubringen.

So stelle ich mir das Paradies vor!

Tagesgruppe Hindenburgstraße: Kinder und Bosch-Mitarbeitende bauen am Paradies „Bei der Hausaufgabenbetreuung habe ich in einem Religionsheft eines der Kinder unserer Tagesgruppe eine Zeichnung gesehen, dass in der Schule das Thema Paradies im Religionsunterricht...

Karlshöher Jubilar*innen werden geehrt!

Stehempfang für Karlshöher Jubilar*innenKarlshöher Direktorin Dr. Dörte Bester im Gespräch mit zwei Jubilarinnen. Zum zweiten Mal nach der Neuregelung der Jubiläumsordnung begrüßt der Vorstand Mitarbeitende bei einem Stehempfang im Höfle, die für ihr 10- oder...

Die Karlshöhe beim 11. LKZ-Firmenlauf

Der alljährliche LKZ-Firmenlauf fand am 13. Juni 2024 im Ludwig-Jahn-Stadion in Ludwigsburg statt. Bei perfekten Wetterbedingungen stellten sich insgesamt 2500 Läufer*innen dem 3,5 Kilometer langen Lauf. Optional konnte die Strecke auch gewalkt werden.