Mitten im Leben 

Für uns auf der Karlshöhe hat das Jahresfest-Motto 2024  „Mitten im Leben“ eine Bedeutung, die weit über diesen Festtag hinausgeht, zu dem wir an dieser Stelle noch einmal herzlich einladen möchten! Es geht darum, allen Menschen mit Unterstützungsbedarf eine selbstbestimmte Lebensführung in unserer Mitte zu schaffen.unserer Mitte zu schaffen.

Geht beispielsweise der Job verloren, die Familie, die Wohnung, dann verliert der Mensch seine Mitte und droht, an die Ränder der Gesellschaft abzurutschen. Für andere geht es darum, ihre Mitte im Leben erstmals zu erreichen. Sie starten als Kinder und Jugendliche ins Leben mit Handicaps und sind auf Unterstützung und Strukturen angewiesen, ihre Lebens- und Berufsperspektive angemessen entwickeln und verwirklichen zu können.

 

Unser Ausbildungszentrum sowie die Therapeutischen Werkstätten haben sich beispielsweise als sehr wirksame Einrichtungen erwiesen, um Menschen erstmals oder wieder ihre Mitte zu bringen, ihre Fähigkeiten zu stärken und zu qualifizieren. Davon erzählen gestandene Karlshöher Persönlichkeiten wie Birgit Weber und Erwin Siegel in unserer Titelgeschichte.

Ziemlich beste Karlshöher Freunde

Eine Multimedia-Reportage von Michael Handrick und René Burtscher (Fotos: Michael Fuchs)

Ziemlich beste Karlshöher Freunde

Birgit Weber und Erwin Siegel sind beide Rolli-Fahrer und begeisterte Kino-Fans des Karlshöher Kirchenkinos. Einer ihrer persönlichen Film-Hits: Ziemlich beste Freunde. Zwar sausen sie nicht mit einem Maserati Quattroporte über die Karlshöhe, aber da Erwin Siegel einen leistungsstärkeren E-Rolli hat, hängt sich Birgit Weber gern einfach hinten an – und ab geht die Tandem-Post!

Unzertrennlich: Die besondere Freundschaft zwischen Birgit Weber und Erwin Siegel

Birgit Weber und Erwin Siegel: Zwei Karlshöher „Urgesteine“ sprechen über sich und ihre Freundschaft

VfB-Leidenschaft hat einen Namen: Erwin Siegel

Der Sprecher der VfB-Fans mit Handicap trägt einer Aussage nach an „fast allen Tagen“ im Jahr eines seiner 37 VfB-Trikots, an seinem Rolli sind vier VfB-Fahnen befestigt sowie ein Maskottchen „Fritzle“.
Er schläft in VfB-Bettwäsche und wärmt sich im Winter die Finger mit VfB-Handschuhen.

Mitten im Leben – das wollen wir im Jahr 2024 auch als Impuls nehmen, an barrierefreier Kommunikation zu arbeiten; dafür haben wir eine eigene Rubrik in den Karlshöher Mitteilungen eingerichtet; wohl wissend, dass es bei diesem Thema noch viel Luft nach oben gibt.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre!

Ihr Michael Handrick

Michael Handrick

Michael Handrick

Leiter Servicebereich Kommunikation

Nachrichten: Bunt & vielfältig

Karlino-Azubis berichten von der Spielwarenmesse Nürnberg

Karlino-Azubis berichten von der Spielwarenmesse Nürnberg

Am 31.01 und 01.02. besuchten angehende Verkäufer*innen, Kaufleute im Einzelhandel und Kaufleute im E-Commerce gemeinsam mit den Ausbilderinnen Eveline Ettel, Simone Glassen und dem Leiter der kaufmännischen Ausbildung Oliver Weger die Spielwarenmesse in Nürnberg…

Das 148. Jahresfest der Karlshöhe lädt ein

Das 148. Jahresfest der Karlshöhe lädt ein

Das 148. Jahresfest der Karlshöhe lädt ein >> Hier geht es zum Programm! >> Zur Einstimmung: Hier geht es zur Bildergalerie des Jahresfestes 2023!Liebe Freundinnen und Freunde der Karlshöhe, mehrere tausend Gäste haben im vergangenen Jahr mit uns ein...

Zwei Karlshöher Urgesteine und ihre Freundschaft

Zwei Karlshöher Urgesteine und ihre Freundschaft

Zwei Karlshöher Urgesteine und ihre FreundschaftDie KM haben das Jahresfest-Thema der Karlshöhe auch in einer Titelgeschichte aufgegriffen. In einem dreiteiligen Porträt (Textinterview, Video-Gespräch sowie in einem längeren Film) werden die Karlshöher Mitarbeitenden...

Oster-Spendenaktion des Bosch-Betriebsrates Schwieberdingen

Oster-Spendenaktion des Bosch-Betriebsrates Schwieberdingen

Zum wiederholten Mal hat der Betriebsrat von Bosch Schwieberdingen ein ganz großes Herz für die Kinder und Jugendlichen der Karlshöhe gezeigt. Es wurden insgesamt 150 Osternester liebevoll verpackt und an die Kinder- und Jugendhilfe gespendet.

Karlshöher Ostermarkt noch bis zum 27.03 geöffnet!

Karlshöher Ostermarkt noch bis zum 27.03 geöffnet!

Jetzt noch einkaufen!Geschenk-Tipp: Osterverkauf von hochwertigen Handarbeiten der Karlshöher Hauswirtschaft noch bis zum 27.03.2024 im Lädle der Karlshöher Hauswirtschaft, jeweils von 12.00-16.00 Uhr. Kunstvolle Textil- u. Bastelarbeiten, Osterkarten in...

Zweite Night of Life in Ludwigsburg

Zweite Night of Life in Ludwigsburg

Was Menschen aus der Region Lebenskraft schenkt - Die zweite„Night of Life" machte Lebenslust zum Themav.l.n.r. Maxim Nyamsi mit seinem Sohn, Elisabeth Zander, Ulrich von Sanden, Axel Müller, Danijela Mertel, Eberhard Seyfang, Miriam Mourid, Silke Rapp, Kirsten...

Ostermarkt im Karlshöher Lädle im Höfle

Ostermarkt im Karlshöher Lädle im Höfle

Ostermarkt im Karlshöher Lädle im HöfleWie jedes Jahr findet der Ostermarkt unserer Hauswirtschaft im Karlshöher Lädle im Höfle statt. Es gibt allerlei Kreatives und Selbstgemachtes aus der Karlshöher Hauswirtschaft zu kaufen.  Karlshöher Mitteilungen ist eine...

Die Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ geht ins dritte Jahr

Die Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ geht ins dritte Jahr

In der Außenwerbung und bei Veranstaltungen wirbt die Karlshöhe um neue Mitarbeitende.
Dazu kamen in den letzten Jahren verschiedene Recruiting-Kampagnen zum Einsatz – u.a. gemeinsam mit der Kreisdiakonie Ludwigsburg. Seit 2021 wird die Karlshöhe zudem mit der Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ um neue Mitarbeitende. Oft werden wir gefragt, wo denn der Sinn dieser Arbeit liegt.

Offener Brief von Siegfried Bauer an die Kantorei-Mitglieder

Offener Brief von Siegfried Bauer an die Kantorei-Mitglieder

Der Gemeinderat der Stadt Ludwigsburg hat sich im Februar 2024 entschieden, Siegfried Bauer mit der Bürgermedaille der Stadt Ludwigsburg zu ehren. Anlass für die Karlshöher Mitteilungen einen offenen Brief von Siegfried Bauer an die Kantorei-Mitglieder zu veröffentlichen, den er anlässlich der Aufführung von „The Messiah“ unlängst an den von ihm einst gegründeten Chor schrieb.

#jungekarlshoehe

Verabschiedung und Neuanfang

Raum und Weite

Raum und Weite

Als gebürtige Schleswig-Holsteinerin sehe ich die Weite zwischen Meer und Horizont vor mir, wenn ich an den Vers aus Psalm 31 denke. Dort heißt es: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ (Psalm 31,9).

Weitblick und Offenheit

Weitblick und Offenheit

Mit Sabine Fischer übernimmt eine sehr versierte und erfahrene Fachkraft die Verantwortung im Bereich HfMmgB, die auf eine einige Jahrzehnte an Erfahrung in der sozialen Arbeit wie auch in der Diakonie zurückblicken kann.

Glaubenskraft und Unterstützungsbereitschaft

Glaubenskraft und Unterstützungsbereitschaft

Glaubenskraft und UnterstützungsbereitschaftVor etwa 20 Jahren wurde Renate Schwarz in der Karlshöher Kirche als Diakonin eingesegnet unter dem Motto: „Wir wollen lieben, weil er uns zuerst geliebt hat“ (Johannes 4,19). Dass ihr Weg einmal die Station einer...

AZK: Neue GBL Martina Tetz

AZK: Neue GBL Martina Tetz

Fachkenntnis und KooperationsstärkeMartina Tetz ist neue Geschäftsbereichsleiterin des Ausbildungszentrums (AZK) der Karlshöhe.

MAV: Neuer Vorsitzender Jürgen Schütz

MAV: Neuer Vorsitzender Jürgen Schütz

Besonnenheit und GestaltungswilleWenn ein Kollege MAV-Vorsitzender wird, der bereits 33 Jahre in der Einrichtung ist, davon zwölf in der MAV mitgearbeitet hat, der also sozusagen zum Karlshöhe-Urgestein zählt, dann fühlt sich das für alle richtig an. Direkt nach...

Diakonieverband: Abschied von GF Jörg Beurer

Diakonieverband: Abschied von GF Jörg Beurer

Getragensein und PflichtbewusstseinDer Segensvers, mit dem Jörg Beurer 1994 als Diakon berufen und eingesegnet wurde, sei für sein ganzes Berufsleben prägend geworden: Ich wandle fröhlich, denn ich suche deine Befehle (Psalm 119:45).  Mit diesem Satz des damaligen...

Vorstand: Thomas Klenk – Gedanken zum Neuanfang

Vorstand: Thomas Klenk – Gedanken zum Neuanfang

Prägung und Zuversicht2022 ist Thomas Klenk beruflich auf die Karlshöhe zurückgekehrt als Pädagogischer Vorstand. Vieles war vertraut, vieles habe sich verändert. „Ich erlebe und fühle meine Rückkehr nicht im Sinne einer Heimkehr. Es fühlt sich eher wie ein Neubeginn...

Berichte aus den Geschäfts- und Servicebereichen

Offener Brief von Siegfried Bauer an die Kantorei-Mitglieder

Offener Brief von Siegfried Bauer an die Kantorei-Mitglieder

Der Gemeinderat der Stadt Ludwigsburg hat sich im Februar 2024 entschieden, Siegfried Bauer mit der Bürgermedaille der Stadt Ludwigsburg zu ehren. Anlass für die Karlshöher Mitteilungen einen offenen Brief von Siegfried Bauer an die Kantorei-Mitglieder zu veröffentlichen, den er anlässlich der Aufführung von „The Messiah“ unlängst an den von ihm einst gegründeten Chor schrieb.

Eröffnung des Gemeindepsychatrischen Zentrums Nord im Haus der Diakonie in Bietigheim-Buch

Eröffnung des Gemeindepsychatrischen Zentrums Nord im Haus der Diakonie in Bietigheim-Buch

In Kooperation mit dem Landkreis Ludwigsburg eröffnet die Stiftung Karlshöhe am 1.Februar 2024 eine Tagesstätte zur Weiterentwicklung des Gemeindespychatrischen Begegnungszentrums (GPZ) Nord im Haus der Diakonie in Bietigheim-Buch. Das GPZ Nord ist ein Netzwerk-Zusammenschluss der Tagesstätte mit dem Sozialpsychatrischen Dienst des Landkreises Ludwigsburg (SPDI) sowie der Psychatrischen Institutsambulanz (PIA) der RKH-Kliniken.

Stimmungsvoller Adventsweg auf der Karlshöhe – ein voller Erfolg!

Stimmungsvoller Adventsweg auf der Karlshöhe – ein voller Erfolg!

Nicht nur das Höfle im historischen Kern der Karlshöhe von 1876 war am 30. November von 15.00 bis 20.00 Uhr Ort des Adventsmarktes, sondern erstmals erwartete ein Adventsweg mit insgesamt 12 Stationen der Geschäftsbereiche die Gäste. Stände mit handgefertigten Weihnachtskarten, Adventsartikeln und -gestecken, Holzarbeiten, Kerzen und Produkten aus Karlshöher Bienenwachs und Selbstgebasteltem säumten den Weg, der auch zu allerlei Leckereien einlud.

Horst Haar: Abschied nach zwölf Jahren als Vorsitzender des Karlshöher Diakonieverbands

Horst Haar: Abschied nach zwölf Jahren als Vorsitzender des Karlshöher Diakonieverbands

Er ist und bleibt politischer Christ. Parteiunabhängig bildet sich Horst Haar schon immer seine Meinungen, urteilt aber nie. „Das Evangelium hat eine politische Dimension. Deshalb ist es Christenpflicht sich einzubringen.“ Jetzt wurde der Vorsitzende des Karlshöher Diakonieverbands verabschiedet. Zum zweiten Mal geht der 73-Jährige in „Teilzeitrente“.

Kirche kann vieles – auch Kino

Kirche kann vieles – auch Kino

Kirche kann vieles - auch Kinov.l.n.r: Kemmler-Chef Stefan Reiber, Erwin Siegel, Kemmler-Chefin Ruth ReiberÜber 100 Klient*innen und Mitarbeitende sind beim Karlshöher Kirchenkino 2023 in der Karlshöhe Kirche versammelt. Thomas Klenk, pädagogischer Vorstand der...

Die Kehrwoche ist das kleinste Problem – gegenüber der Armut

Die Kehrwoche ist das kleinste Problem – gegenüber der Armut

Kein Geld mehr zum Leben – so geht es vielen Menschen in Deutschland, die mit sozialen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Die Kosten für Wohnen und Energie sind in den letzten Jahren massiv gestiegen und immer mehr Menschen müssen um ihre Existenz kämpfen.

Ihr werdet Chacarera tanzen

Ihr werdet Chacarera tanzen

Ihr werdet Chacarera tanzen Die Kantorei ist voller Vorfreude auf eine Argentinienreise Ende 2024 Nach Südamerika? Aber ja doch! „Ein Jegliches hat seine Zeit“ (Prediger 3). Und jetzt ist Argentinien angesagt. Auf nach Córdoba! Die Kantorei der Karlshöhe unternimmt...

Die Karlshöhe – damals und heute

Die Statue des Erzengels Michael

Die Statue des Erzengels Michael

In einer Welt, die immer wieder von Konflikten erschüttert wird, bleibt der Wunsch nach Frieden ein zeitloses Anliegen. Dieser Artikel wirft einen Blick auf ein bedeutendes Symbol dieses Friedens: die Statue des Erzengels Michael bei der Karlshöher Kirche.

Die Karlshöher Kirchturmuhr – Wunderwerk der Mechanik

Die Karlshöher Kirchturmuhr – Wunderwerk der Mechanik

Im Kirchturm der Karlshöhe verbirgt sich ein Uhrwerk von hoher mechanischer Qualität. Die Karlshöher Mitteilungen haben den Karlshöher Diakon und Uhrmacher Tom Scheppat zu der Uhr befragt, um etwas über ihre Funktionsweise zu erfahren.

Fünf Fragen an Orgelbaumeister Peter Plum

Fünf Fragen an Orgelbaumeister Peter Plum

Fünf Fragen an Marbacher Orgelbaumeister Peter Plum (86), den Erbauer der Orgel in der Karlshöher Kirche, die 2024 50 Jahre alt wird und am Jahresfest (28.3.2024) Orgelführungen geben wird, zusammen mit dem Leiter der Karlshöher Kantorei, Nikolai Ott.

Das Mädchenhaus der Karlshöhe

Das Mädchenhaus der Karlshöhe

Begonnen hat alles 1876 mit Neubauten im norddeutschen Stil. Zwei Häuser je für Knaben und Mädchen bildeten die Keimzelle eines damals „innovativen“ Kinderheim-Konzeptes.

Pinke Klingel – die Rubrik für Humor

Karli hat einen freien Tag

Karli hat einen freien Tag

In der letzten Ausgabe von Karlis Abenteuern musste der kleine Hase schwer schaffen und für 750 Mitarbeitende Ostereier verstecken. Jetzt kann er sich erholen.

Karli im Einsatz als Osterhase

Karli im Einsatz als Osterhase

Karli im Einsatz als OsterhaseDieses Cartoon wurde von Julia Niedermayer, 22, FSJ im Servicebereich Kommunikation, gezeichnet. Sie hat die Figur des Hasen Karli kreiert.

Karli – die Comicfigur der Karlshöhe

Karli – die Comicfigur der Karlshöhe

Karli – die Comicfigur der KarlshöheDieses Cartoon wurde von Julia Niedermayer, 22, FSJ im Servicebereich Kommunikation, gezeichnet. Sie hat die Figur des Hasen Karli kreiert. Nach Ihrem FSJ möchte Julia Niedermayer eine Ausbildung im Bereich Mediengestaltung/Social...

KARLINUM: Goldfische wirken beruhigend

KARLINUM: Goldfische wirken beruhigend

Dank unserer Spender*innen des Karlshöher Briefes steht seit Mitte Februar erstmals ein schmuckes Aquarium im KARLINUM und erfreut sich bereits regen Interesses der Senior*innen.