Eröffnung des Gemeindepsychatrischen Zentrums Nord im Haus der Diakonie in Bietigheim-Buch

Das Team: v.l.n.r Sandra Mayer, Adis Vrgovcevic, Tamara Karas

In Kooperation mit dem Landkreis Ludwigsburg eröffnet die Stiftung Karlshöhe am 1.Februar 2024 eine Tagesstätte zur Weiterentwicklung des Gemeindespychatrischen Begegnungszentrums (GPZ) Nord im Haus der Diakonie in Bietigheim-Buch. Das GPZ Nord ist ein Netzwerk-Zusammenschluss der Tagesstätte mit dem Sozialpsychatrischen Dienst des Landkreises Ludwigsburg (SPDI) sowie der Psychatrischen Institutsambulanz (PIA) der RKH-Kliniken.

Zwei Sozialarbeiter*innen stehen künftig montags und freitags von 10.00 bis 15.00 Uhr bereit, um für Betroffene aus dem Norden des Landkreises Ludwigsburg „zunächst einfach einmal ganz unkompliziert da zu sein und Begegnung, Beschäftigung und Tagesstrukturierung anzubieten“, sagt Tamara Karas, Bereichsleiterin im Geschäftsbereich der Hilfen für Menschen mit psychischen und sozialen Schwierigkeiten auf der Karlshöhe. Die Besucher sollen zwanglos eintreten können, um Kontakt und erste Zuwendung zu finden, dazu zählt beispielsweise auch ein gemeinsam gekochtes Mittagessen, für das lediglich eine Spende nach eigenem Ermessen erwünscht ist; „das können aber auch 50 Cent sein“, sagt Tamara Karas.
Dem Landkreis Ludwigsburg geht es als Träger darum, in allen Regionen des Landkreises jeweils ein Gemeindepsychatrisches Zentrum aufzubauen, das sozusagen als eine niedrigschwellige ambulante Pforte zum sozialpsychatrischen Hilfesystem fungiert.

„In einem GPZ wird die ambulante psychiatrische Versorgung unter einem Dach zusammenfasst und der Zugang für Betroffene in entspannter Atmosphöre ermöglicht“ erläutert Tamara Karas, denn „häufig ist es Menschen gar nicht bewusst, dass sie von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, das ist oft nicht so einfach diagnostizierbar wie ein Knochenbruch“.  Dabei sei der Zugang zur Tagesstätte offen für alle Einwohner aus dem Norden des Landkreises Ludwigsburg, die in irgendeiner Weise von psychischen Problemen belastet sind, ob das beispielsweise Einsamkeit ist, Depression, Verschuldung, Alter, Überlastung, Suchtproblematik, Angst oder einfach nur das Gefühl, dass alles keinen Sinn mehr hat. Es bedarf keiner Diagnose oder Überweisung, wer ohne Zwang und Druck über sich sprechen möchte, ist bei einer Tasse Kaffee willkommen. Die gemütlich mit Sofas und Sesseln eingerichteten Räumlichkeiten teilt sich die Tagesstätte dabei mit der Beratungsstelle „Karlas Wohnzimmer“, die ebenfalls zur Karlshöhe gehört.

Neben dem Beratungs- und Betreuungsangebot sollen künftig auch Förderangebote zur Weiterentwicklung und sogar Zuverdienstmöglichkeiten entstehen. Das können bei den Förderangeboten beispielsweise

Angebote sein wie das Hineinschnuppern in eine Tanzstunde im gleichen Gebäude, ein Beauty-Tag oder gemeinsames Backen mit der Kirchengemeinde vor Ort. Bei Zuverdienstmöglichkeiten ist an eine Beschäftigung in der Therapeutischen Werkstatt der Karlshöhe gedacht, die ebenfalls im Gebäude untergebracht ist.

Große Mitarbeitenden-Party: Die Karlshöher Beach Games 2024

Am 17. Juli fanden die zweiten Karlshöher Games unter dem Motto „Beach Games“ statt. Insgesamt elf Teams, bestehend aus Mitarbeitenden, Bewohner*innen und Studierenden der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg, traten in sieben verschiedenen Spielen gegeneinander an – unter anderem beim hochkreativen Bauen von Sandburgen.

Veranstaltungshinweise im Restaurant Holderbüschle für 2024

Wir möchten Sie auf kommende Veranstaltungen 2024 im Holderbüschle hinweisen.

Schüler*innen informierten sich über Ausbildungsberufe der Karlshöhe

Am 11. Juli 2024 fand in der Sporthalle der Justinus-Kerner-Schule Ludwigsburg eine Messe zur beruflichen Orientierung statt.

Einladung zum LuBu-Cup

Am Samstag, 13. Juli trägt die Mobile Jugendarbeit des Landratsamtes LB aus der Karlstraße gemeinsam mit dem Jugendtreff LBS ein Fußball-Turnier aus um den LuBu-Cup im Jahnstadion. Dazu möchten wir die Mitarbeitenden der Karlshöhe gern einladen, Mannschaften aufzustellen.

Mercedes-Benz veranstaltet Social Day auf der Karlshöhe

16 Experten aus dem Bereich High Voltage Safety RD/ECU der Mercedes-Benz AG im Werk Sindelfingen haben am 01.07.2024 gezeigt, was Teamwork bedeutet!

Wo Ihre Spende Leib und Seele zusammenhält.

In unserem großen Wohn­komplex auf der Karlshöhe, im Theodor-Lorch-Weg, wollen wir drei neue Gemeinschaftsküchen einrichten. Dafür bitten wir Sie heute sehr herzlich um Ihre Unterstützung.

Online-Beteiligung zu Klimaschutzkonzept und Klimamobilitätsplan im Landkreis Ludwigsburg

2024 steht beim Landkreis Ludwigsburg im Zeichen des Klimaschutzes: Mit der Aktualisierung des Klimaschutzkonzepts und der Erstellung des Klimamobilitätsplans werden Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Landkreis definiert. Bürgerinnen und Bürger sind vom 4.-31. Juli eingeladen, ihre Sichtweise, Meinung und Ideen einzubringen.

So stelle ich mir das Paradies vor!

Tagesgruppe Hindenburgstraße: Kinder und Bosch-Mitarbeitende bauen am Paradies „Bei der Hausaufgabenbetreuung habe ich in einem Religionsheft eines der Kinder unserer Tagesgruppe eine Zeichnung gesehen, dass in der Schule das Thema Paradies im Religionsunterricht...

Karlshöher Jubilar*innen werden geehrt!

Stehempfang für Karlshöher Jubilar*innenKarlshöher Direktorin Dr. Dörte Bester im Gespräch mit zwei Jubilarinnen. Zum zweiten Mal nach der Neuregelung der Jubiläumsordnung begrüßt der Vorstand Mitarbeitende bei einem Stehempfang im Höfle, die für ihr 10- oder...

Die Karlshöhe beim 11. LKZ-Firmenlauf

Der alljährliche LKZ-Firmenlauf fand am 13. Juni 2024 im Ludwig-Jahn-Stadion in Ludwigsburg statt. Bei perfekten Wetterbedingungen stellten sich insgesamt 2500 Läufer*innen dem 3,5 Kilometer langen Lauf. Optional konnte die Strecke auch gewalkt werden.