Aleksandra Wünsch

Aleksandra Wünsch

MAV Vorsitzende

Liebe Kolleg*innen

nach zwei Jahren Corona Pandemie und vielen Herausforderungen und Einschränkungen, die wir alle zu verkraften hatten, können wir zusammenfassend sagen, dass wir ganz gut durch die Pandemie gekommen sind. Das haben wir nicht zuletzt Euch allen zu verdanken, die hier tatkräftig und unermüdlich im Einsatz waren.

Seitens der MAV konnten wir unsere Sitzungen mit neuen Medien abhalten, was uns auch einiges abverlangte. Was die Tarifverhandlungen speziell für den TVöD-Sozial- und Erziehungsdienst angeht, sind die Forderungen gleichgeblieben und erfahren immer noch nicht die Wertschätzung, die diese verdienen sollten. Hier gehen die Verhandlungen in 2022 weiter und wir hoffen, dass die Forderungen erfüllt werden.

Aktuell haben wurde für die Kinder- und Jugendhilfe eine neue Dienstvereinbarung vereinbart und umgesetzt. Andere Dienstvereinbarungen stehen noch aus und sind in der Verhandlungsphase. Das Thema Job-Rad ist immer noch hoch interessant und in der Ausarbeitung mit der Dienstellenleitung. Da sich das Mobile Arbeiten in der Zeit der Pandemie als sehr effizient und zu dem als Gewinn für die Mitarbeiter als auch die den Arbeitgeber gezeigt hat, steht hier eine Dienstvereinbarung noch aus, die jedoch jetzt in 2022 kommen wird.

Auch bei uns in der MAV gab es Veränderungen. Alexander Müller ist aus der MAV ausgeschieden und hat sein neues Aufgabengebiet bei Arbeit und Technik als Geschäftsbereichsleiter für die Maßnahmen übernommen. Für ihn rückte Benjamin Müller aus dem Geschäftsbereich HfMmGB nach. Zum Jahresende schied dann auch Ulrike Bötcher aus der MAV und der Karlshöhe aus, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Für sie rückte Felix Bender aus dem Geschäftsbereich HfMmGB nach.

Und nun noch zu guter Letzt, unser langjähriger MAV Vorsitzender der Karlshöhe, Udo Besenbeck, ist zum 15. März 2022 altersbedingt ausgeschieden. Für ihn als Nachfolgerin wurde Aleksandra Wünsch aus der Kinder- und Jugendhilfe gewählt. An dieser Stelle möchten wir uns alle für das unermüdliche Engagement und den Einsatz von Udo Besenbeck bedanken und seine Arbeit, die er für die MAV geleistet hat.

Es ist uns wichtig, dass Ihr wisst, dass wir als MAV für Euch als Mitarbeitende jederzeit und für alle Eure Belange da sind und diese ernst nehmen.

So viel nun von der MAV. Achtet auf Euch und bleibt gesund.

Eure MAV

Warum Konfirmand*innen auf der Karlshöhe ihr Smartphone mit dabei haben sollten – Aktuelles vom Projekt „Neue Aufbrüche“

Ein gutes Jahr gestaltet Pfarrer Steffen Kaupp bereits das Projekt „Neue Aufbrüche“ auf der Karlshöhe und von der Karlshöhe aus.

HfMmgB: Bilder gegen den Krieg

Die Bewohner*innen im Bereich der Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung (HfMmgB) haben ihre Gedanken auf Papier gebracht.

Gesundheitstag auf der Karlshöhe am 28.6.2022

Gesundes Arbeiten ist ein Thema, das viele beschäftigt – in Zeiten der Pandemie mit Ihren Herausforderungen im Pflegebereich mehr denn je.

Wovon ich träume

„Meine große Leidenschaft ist die Ahnenforschung …“

Kinder- und Jugendhilfe: Modellstandort des Projektes Inklusion jetzt!

Auf ihrem Weg zu einer Kinder- und Jugendhilfe, die sich an den individuellen Bedarfen aller Kinder, Jugendlichen und deren Familien – mit und ohne Behinderungen – orientiert, ist die Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg seit dem Jahr 2020 Modellstandort des bundesweiten „Projekt Inklusion jetzt!“.