Die Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ geht ins dritte Jahr

In der Außenwerbung und bei Veranstaltungen wirbt die Karlshöhe um neue Mitarbeitende. Dazu kamen in den letzten Jahren verschiedene Recruiting-Kampagnen zum Einsatz – u.a. gemeinsam mit der Kreisdiakonie Ludwigsburg. Seit 2021 wird die Karlshöhe zudem mit der Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ um neue Mitarbeitende. Oft werden wir gefragt, wo denn der Sinn dieser Arbeit liegt.

Die Karlshöher Mitteilungen sprachen mit Michael Handrick, Servicerbereichsleiter Kommunikation der Karlshöhe Ludwigsburg

Warum macht es Sinn, auf der Karlshöhe zu arbeiten?

Liest man aktuelle Markt- und Meinungsforschungen, dann rücken nicht nur bei der Berufswahl, sondern auch bei der Jobsuche heute zunehmend Kriterien in den Vordergrund, die über die Höhe des Gehalts oder die Aufstiegschancen hinausgehen.

Für viele Mitarbeitende hat die Arbeit mit Menschen, der Einsatz für einen guten Zweck etwas sehr Sinnstiftendes im Leben. Ohne Einrichtungen wie die Karlshöhe – oder ähnliche Trägerwerke – könnte unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Das fordert viel von den Personen, die sich hier engagieren, gibt ihnen aber auch viel zurück. Das zumindest sagen Diakonie-Mitarbeitende wiederkehrend in entsprechenden Befragungen.

Was heißt das zusätzlich im praktischen Alltag?

Als sinnstiftend beschreiben viele Diakonie-Mitarbeitende auch die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen diakonischer Arbeit. Anders als in der Wirtschaft sind die Arbeitsprozesse in der sozialen Arbeit nicht permanent kaufmännisch-technologisch optimierbar. Natürlich kommen auch hier strukturierte Konzepte zum Einsatz. Aber von Mensch zu Mensch sind – und bleiben – Empathie und Kreativität gefragt, Verantwortung und Gestaltungskraft.

Übrigens: Die Diakonie bezahlt die besten Gehälter im Wohlfahrtsbereich

Natürlich lebt er Mensch nicht vom Sinn allein! In der Diakonie in Deutschland, zu der auch die Karlshöhe zählt, werden die besten Gehälter bezahlt unter allen Wohlfahrtsverbänden – dies hat das unabhängige Branchenmagazin Wohlfahrt.Intern (1/2023) festgestellt. Ausgewertet wurden alle Tarife für die wesentlichen Berufe in der Sozialwirtschaft. Was in der Diakonie und der Karlshöhe an attraktiven Angeboten gibt, darüber informiert die Website attraktiver.de.

 

Große Mitarbeitenden-Party: Die Karlshöher Beach Games 2024

Am 17. Juli fanden die zweiten Karlshöher Games unter dem Motto „Beach Games“ statt. Insgesamt elf Teams, bestehend aus Mitarbeitenden, Bewohner*innen und Studierenden der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg, traten in sieben verschiedenen Spielen gegeneinander an – unter anderem beim hochkreativen Bauen von Sandburgen.

Veranstaltungshinweise im Restaurant Holderbüschle für 2024

Wir möchten Sie auf kommende Veranstaltungen 2024 im Holderbüschle hinweisen.

Schüler*innen informierten sich über Ausbildungsberufe der Karlshöhe

Am 11. Juli 2024 fand in der Sporthalle der Justinus-Kerner-Schule Ludwigsburg eine Messe zur beruflichen Orientierung statt.

Einladung zum LuBu-Cup

Am Samstag, 13. Juli trägt die Mobile Jugendarbeit des Landratsamtes LB aus der Karlstraße gemeinsam mit dem Jugendtreff LBS ein Fußball-Turnier aus um den LuBu-Cup im Jahnstadion. Dazu möchten wir die Mitarbeitenden der Karlshöhe gern einladen, Mannschaften aufzustellen.

Mercedes-Benz veranstaltet Social Day auf der Karlshöhe

16 Experten aus dem Bereich High Voltage Safety RD/ECU der Mercedes-Benz AG im Werk Sindelfingen haben am 01.07.2024 gezeigt, was Teamwork bedeutet!

Wo Ihre Spende Leib und Seele zusammenhält.

In unserem großen Wohn­komplex auf der Karlshöhe, im Theodor-Lorch-Weg, wollen wir drei neue Gemeinschaftsküchen einrichten. Dafür bitten wir Sie heute sehr herzlich um Ihre Unterstützung.

Online-Beteiligung zu Klimaschutzkonzept und Klimamobilitätsplan im Landkreis Ludwigsburg

2024 steht beim Landkreis Ludwigsburg im Zeichen des Klimaschutzes: Mit der Aktualisierung des Klimaschutzkonzepts und der Erstellung des Klimamobilitätsplans werden Maßnahmen für einen zukunftsfähigen Landkreis definiert. Bürgerinnen und Bürger sind vom 4.-31. Juli eingeladen, ihre Sichtweise, Meinung und Ideen einzubringen.

So stelle ich mir das Paradies vor!

Tagesgruppe Hindenburgstraße: Kinder und Bosch-Mitarbeitende bauen am Paradies „Bei der Hausaufgabenbetreuung habe ich in einem Religionsheft eines der Kinder unserer Tagesgruppe eine Zeichnung gesehen, dass in der Schule das Thema Paradies im Religionsunterricht...

Karlshöher Jubilar*innen werden geehrt!

Stehempfang für Karlshöher Jubilar*innenKarlshöher Direktorin Dr. Dörte Bester im Gespräch mit zwei Jubilarinnen. Zum zweiten Mal nach der Neuregelung der Jubiläumsordnung begrüßt der Vorstand Mitarbeitende bei einem Stehempfang im Höfle, die für ihr 10- oder...

Die Karlshöhe beim 11. LKZ-Firmenlauf

Der alljährliche LKZ-Firmenlauf fand am 13. Juni 2024 im Ludwig-Jahn-Stadion in Ludwigsburg statt. Bei perfekten Wetterbedingungen stellten sich insgesamt 2500 Läufer*innen dem 3,5 Kilometer langen Lauf. Optional konnte die Strecke auch gewalkt werden.

Karlshöher Mitteilungen ist eine Publikation der
Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Auf der Karlshöhe 3
71638 Ludwigsburg
Tel. 07141 965-0
Fax 07141 965-199
info@karlshoehe.de

Ihre Nachricht an die Karlshöher Mitteilungen:

Karlshöher Mitteilungen ist eine Publikation der
Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Auf der Karlshöhe 3
71638 Ludwigsburg
Tel. 07141 965-0
Fax 07141 965-199
info@karlshoehe.de

Ihre Nachricht an die Karlshöher Mitteilungen: