Die Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ geht ins dritte Jahr

In der Außenwerbung und bei Veranstaltungen wirbt die Karlshöhe um neue Mitarbeitende. Dazu kamen in den letzten Jahren verschiedene Recruiting-Kampagnen zum Einsatz – u.a. gemeinsam mit der Kreisdiakonie Ludwigsburg. Seit 2021 wird die Karlshöhe zudem mit der Kampagne „Arbeit, die Sinn macht“ um neue Mitarbeitende. Oft werden wir gefragt, wo denn der Sinn dieser Arbeit liegt.

Die Karlshöher Mitteilungen sprachen mit Michael Handrick, Servicerbereichsleiter Kommunikation der Karlshöhe Ludwigsburg

Warum macht es Sinn, auf der Karlshöhe zu arbeiten?

Liest man aktuelle Markt- und Meinungsforschungen, dann rücken nicht nur bei der Berufswahl, sondern auch bei der Jobsuche heute zunehmend Kriterien in den Vordergrund, die über die Höhe des Gehalts oder die Aufstiegschancen hinausgehen.

Für viele Mitarbeitende hat die Arbeit mit Menschen, der Einsatz für einen guten Zweck etwas sehr Sinnstiftendes im Leben. Ohne Einrichtungen wie die Karlshöhe – oder ähnliche Trägerwerke – könnte unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Das fordert viel von den Personen, die sich hier engagieren, gibt ihnen aber auch viel zurück. Das zumindest sagen Diakonie-Mitarbeitende wiederkehrend in entsprechenden Befragungen.

Was heißt das zusätzlich im praktischen Alltag?

Als sinnstiftend beschreiben viele Diakonie-Mitarbeitende auch die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen diakonischer Arbeit. Anders als in der Wirtschaft sind die Arbeitsprozesse in der sozialen Arbeit nicht permanent kaufmännisch-technologisch optimierbar. Natürlich kommen auch hier strukturierte Konzepte zum Einsatz. Aber von Mensch zu Mensch sind – und bleiben – Empathie und Kreativität gefragt, Verantwortung und Gestaltungskraft.

Übrigens: Die Diakonie bezahlt die besten Gehälter im Wohlfahrtsbereich

Natürlich lebt er Mensch nicht vom Sinn allein! In der Diakonie in Deutschland, zu der auch die Karlshöhe zählt, werden die besten Gehälter bezahlt unter allen Wohlfahrtsverbänden – dies hat das unabhängige Branchenmagazin Wohlfahrt.Intern (1/2023) festgestellt. Ausgewertet wurden alle Tarife für die wesentlichen Berufe in der Sozialwirtschaft. Was in der Diakonie und der Karlshöhe an attraktiven Angeboten gibt, darüber informiert die Website attraktiver.de.

 

Haltung zählt: Am 09. Juni wählen gehen – für eine offene und vielfältige Gesellschaft

Die Liga der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Ludwigsburg, in der sich auch die Karlshöhe engagiert, richtet sich mit einer Kampagne an alle Menschen Farbe zu bekennen in einer Zeit, in der Polarisierungen und Spaltungstendenzen zunehmend an Gewicht gewinnen. Diesen Aufruf schließen wir uns als Karlshöhe an.

Karlino-Azubis berichten von der Spielwarenmesse Nürnberg

Am 31.01 und 01.02. besuchten angehende Verkäufer*innen, Kaufleute im Einzelhandel und Kaufleute im E-Commerce gemeinsam mit den Ausbilderinnen Eveline Ettel, Simone Glassen und dem Leiter der kaufmännischen Ausbildung Oliver Weger die Spielwarenmesse in Nürnberg…

Das 148. Jahresfest der Karlshöhe lädt ein

Das 148. Jahresfest der Karlshöhe lädt ein >> Hier geht es zum Programm! >> Zur Einstimmung: Hier geht es zur Bildergalerie des Jahresfestes 2023!Liebe Freundinnen und Freunde der Karlshöhe, mehrere tausend Gäste haben im vergangenen Jahr mit uns ein...

Zwei Karlshöher Urgesteine und ihre Freundschaft

Zwei Karlshöher Urgesteine und ihre FreundschaftDie KM haben das Jahresfest-Thema der Karlshöhe auch in einer Titelgeschichte aufgegriffen. In einem dreiteiligen Porträt (Textinterview, Video-Gespräch sowie in einem längeren Film) werden die Karlshöher Mitarbeitenden...

Psychische Erkrankungen sind auf dem Arbeitsmarkt kein Ausschluss-Kriterium mehr

Das Ausbildungszentrum der Karlshöhe zeigt anlässlich eines Fachtages, wie erfolgreiche Beschäftigung gelingt.

Oster-Spendenaktion des Bosch-Betriebsrates Schwieberdingen

Zum wiederholten Mal hat der Betriebsrat von Bosch Schwieberdingen ein ganz großes Herz für die Kinder und Jugendlichen der Karlshöhe gezeigt. Es wurden insgesamt 150 Osternester liebevoll verpackt und an die Kinder- und Jugendhilfe gespendet.

Informationsveranstaltung für Angehörige über das Messie-Syndrom

Die Karlshöhe veranstaltet am Donnerstag, 25.04.2024 von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Beratungsstelle „KarlasWohnzimmer“ im Haus der Diakonie (Freiberger Str. 51) in Bietigheim-Buch wieder einen Informationsabend speziell für Angehörige von Messie-Syndrom-Erkrankten.

Karlshöher Ostermarkt noch bis zum 27.03 geöffnet!

Jetzt noch einkaufen!Geschenk-Tipp: Osterverkauf von hochwertigen Handarbeiten der Karlshöher Hauswirtschaft noch bis zum 27.03.2024 im Lädle der Karlshöher Hauswirtschaft, jeweils von 12.00-16.00 Uhr. Kunstvolle Textil- u. Bastelarbeiten, Osterkarten in...

Zweite Night of Life in Ludwigsburg

Was Menschen aus der Region Lebenskraft schenkt - Die zweite„Night of Life" machte Lebenslust zum Themav.l.n.r. Maxim Nyamsi mit seinem Sohn, Elisabeth Zander, Ulrich von Sanden, Axel Müller, Danijela Mertel, Eberhard Seyfang, Miriam Mourid, Silke Rapp, Kirsten...

Ostermarkt im Karlshöher Lädle im Höfle

Ostermarkt im Karlshöher Lädle im HöfleWie jedes Jahr findet der Ostermarkt unserer Hauswirtschaft im Karlshöher Lädle im Höfle statt. Es gibt allerlei Kreatives und Selbstgemachtes aus der Karlshöher Hauswirtschaft zu kaufen.  Karlshöher Mitteilungen ist eine...

Karlshöher Mitteilungen ist eine Publikation der
Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Auf der Karlshöhe 3
71638 Ludwigsburg
Tel. 07141 965-0
Fax 07141 965-199
info@karlshoehe.de

Ihre Nachricht an die Karlshöher Mitteilungen:

Karlshöher Mitteilungen ist eine Publikation der
Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg

Auf der Karlshöhe 3
71638 Ludwigsburg
Tel. 07141 965-0
Fax 07141 965-199
info@karlshoehe.de

Ihre Nachricht an die Karlshöher Mitteilungen: